Jazz-Session im Kulturhus

Buchstäblich bis auf den letzen Platz gefüllt war am Sonnabend, den 23.04.2016 das Kulturhus in Jaderberg. Der 2015 gegründete Verein des Kulturhus Jaderberg lud zu einer Jazz Session ein. Für diesen Abend hatten die Veranstalter den bekannten Jazz Gitarristen Vladimir Bolschkow und seine Schüler gewinnen können. So trugen die Musiker ihr Repertoire vor. Alles in allem ein sehr gelungener Musik Abend in einem hervorragendem Ambiente.



UWG Kandidaten stellen sich auf

Unter dem Motto „Politik macht Spass“ haben die Mitglieder der unabhängigen Wählergemeinschaft Jade, kurz UWG Jade aus ihren Reihen die Kandidaten für die Kommunalwahl am 11. September diesen Jahres gekürt.
Dabei war es den Mitgliedern wichtig sich unter anderen die Frage zu stellen: „Darf man Spaß an der Politik haben und ist es normal, sich mit langwierigen Prozessen gerne auseinanderzusetzen ? Wir sagen ja“, ist die
einhellige Meinung aller Kandidaten. „Wir mögen unsere Gemeinde und möchten die Zukunft für uns alle mitgestalten“, ist der Tenor der Kandidaten.
„Für die Kommunalwahl hat sich ein elfköpfiges Kandidatenteam gefunden“, so der 1. Vorsitzende Frank Pargmann. „Erfahrung, gepaart mit frischen Wind. Das ist unser Rezept für die Kommunalwahl 2016“, sagt auch der UWG Fraktionsvorsitzende und 2. Vorsitzende Jörg Schröder.
Zur Wiederwahl stellen sich daher die bereits im Rat vertretenden Mitglieder Helmut Höpken, Jörg Schröder, Finn Hanke und Frank Pargmann. Werner Peters aus Mentzhausen tritt nicht wieder zur Wahl an. „Es wird Zeit für die nächste Generation“, so Peters.
Weitere Kandidaten sind die Neumitglieder Melanie Grotheer aus Mentzhausen, Sonja Müller aus Schweiburg, Frerk Meinardus aus Norderschweiburg sowie Klaus Decker und Christan Plietz aus Jaderberg. Darüber hinaus kandidieren die langjährigen UWG Mitglieder Manfred Ohm und Olaf Michalowski aus Jaderberg. Für die Wahl in den Kreistag tritt Pressesprecher Olaf Michalowski als Kandidat für die Unabhängige Wählergemeinschaften des Landkreises Wesermarsch, kurz UW Wesermarsch, an.
Alle wichtigen Informationen über die Kandidaten werden demnächst auf der Internetseite www.uwg-jade.de und auf Facebook veröffentlicht.

Die UWG Kandidaten (v.l.n.r) Christian Plietz, Frank Pargmann, Jörg Schröder, Manfred Ohm, Sonja Müller, Helmut Höpken, Melanie Grotheer, Olaf Michalowski, Frerk Meinardus, Finn Hanke, Klaus Decker

Die UWG Kandidaten (v.l.n.r) Christian Plietz, Frank Pargmann, Jörg Schröder, Manfred Ohm, Sonja Müller, Helmut Höpken, Melanie Grotheer, Olaf Michalowski, Frerk Meinardus, Finn Hanke, Klaus Decker

Der Bahnhaltepunkt kommt !

In einem gemeinsamen Termin mit Vertretern der Landesregierung, den Landtagsabgeordneten der Region, Ratsvertretern der Gemeinde Jade, sowie dem Planungsbüro und der LNVG (Landesnahverkehrsgesellschaft) hat Bürgermeister Henning heute die einzelnen Varianten zur Reaktivierung des Bahnhaltepunktes erörtert und den weiteren Ablauf besprochen. „Wenn alle wollen, kann der Bau zum Haltepunkt 2017 im Herbst begonnen werden und wäre Ende 2018 fertig. Entstehen soll die neue Anlage voraussichtlich südlich der Vareler Straße in Jaderberg, sofern der Gemeinderat sich positiv zu der vorgelegten Variante 4 verhält“, so CDU Fraktionschef Björn Thümler im Niedersächsichen Landtag. Henning Kaars: „Jetzt muss der Rat der Gemeinde Jade zügig eine Entscheidung treffen“.
Ministerium

Jade-TV wünscht Frohe Ostern

In Jaderberg wurde am Ostersamstag traditionell das Osterfeuer entfacht. Bei gutem Wetter und günstigem Wind fanden sich wieder tausende Besucher auf der Schützenwiese ein um das Feuerwerk zu bestaunen. JADE-TV wünscht frohe Ostern.

Frohe Ostern

Frohe Ostern (Bild:JADE-PHOTO)


Osterfeuer2016

Osterfeuer2016.Bild:JADE-PHOTO

UWG-Jade unterstützt Antrag

Nach Vorlage des Antrages des 1. Vorsitzenden des Schulelternrates der Deichschule Schweiburg, Stefan Janke, sieht die UWG-JADE aufgrund der hohen Einschulungszahlen im kommenden Schuljahr ebenfalls die Problematik mit den Räumlichkeiten.
Deshalb unterstützt die UWG den Antrag des Schulelternrates zwecks Anschaffung eines Containers um im Sinne aller Beteiligten eine gute Lösung zu finden und bittet daher um Prüfung. Ausserdem beantragt die UWG-Jade eine kurzfristige Besichtigung der Deichschule Schweiburg durch den Ausschuss für Planung, Bau und Umwelt. Es muss schnellstmöglich eine Lösung für einen Klassenraum und für Betreuungsräume gefunden werden, damit die Schüler in Zukunft vernünftig unterrichtet und betreut werden können, so der UWG Fraktionsvorsitzende Jörg Schröder. Eine Neuregelung der Schuleinzugsgrenzen in diesem Zusammenhang wird strikt abgelehnt.